Aktuelle Meldungen

11.03.2018. Es ist wieder einige Zeit vergangen seit der letzten Lageinformation vom August 2017. Wirklich viel Neues gibt es aber auch nicht zu vermelden. Daher nur zusammengefasst:

Zwischen August und Dezember war ich so gut wie gar nicht erreichbar wegen Vorbereitung der schriftlichen Prüfungen. Im Januar wollte ich einige Vorhaben in diesem Jahr beginnen bzw. ihren Grundstein für später legen, war dann aber pünktlich zum 2. Januar und dann den gesamten Monat über derart krank, dass ich weder beruflich noch privat zu irgendetwas zu gebrauchen war. Seit Februar und bis Mitte Mai bin ich bei einem neuen, weit entfernten Arbeitgeber tätig und bereite mich auf die mündlichen Prüfungen vor.

In einer perfekten Welt werde ich dann erstmal ab Ende Mai wieder mehr Zeit für alles mögliche haben. Mindestens bis dahin wird sich die Lage an der Webseite und an weiteren Vorhaben voraussichtlich nicht wesentlich verändern. Ab Mai ist jedoch eine massive Aufrüstung in der technischen Ausstattung geplant. Mit (voraussichtlich) neuer Zeit und neuer Ausstattung werde ich mich ab Mai wieder den Themen Gaming, Videobearbeitung und Community widmen können. Ich bin jedoch zuversichtlich, was die Zukunft bringt.

Daneben verändere ich zurzeit einige kleinere Sachen an der Webseite hier. Ich habe die Blog-Empfehlungen rechts, das seit geraumer Zeit verbuggte Forum sowie alle Beiträge aus der Kategorie "Einsätze & Galerie" gelöscht, da es ja meine Absicht ist, die Webseite künftig zu einem reinen Blog hin umzubauen.

Weiteres bei einer neuen Lage.

11.08.2017. Es gibt einiges Neues zu vermelden:

1. Ich habe mir einiges technisches Equipment neu beschafft (Rode NT1A inkl. Zubehör für insg. einige hundert Euro), um künftig Videos mit einer heute standardgemäßen Tonqualität produzieren zu können. Die Installation, Einrichtung sowie die Beschaffung eines Tonprogramms steht noch aus (ich habe bisher Audacity ins Auge gefasst).

2. Ich habe damit begonnen, das ganze 3,5 Terabyte umfassende Videomaterial zu sichten und die Aufnahmen, welche zwar nicht veröffentlicht werden, aber zu schade zum bloßen Löschen sind, "weg zu produzieren", um so wieder mehr Aufnahmekapazitäten zu schaffen.

3. Meine Absicht ist es überdies zu prüfen, ob meine bisherigen technischen Probleme ihre Ursachen in einer "unzweckmäßigen Organisation" meiner Festplatten haben könnten. Sollte dem so sein, würde ich nicht zwingend einen gänzlich neuen PC benötigen (obgleich er annähernd 5 Jahre alt ist), da ich bisherige Simulationen dann dennoch wieder halbwegs performant aufnehmen könnte.

4. Ich schließe es nicht aus, dass ich meinen PC seit vielen Jahren erstmals wieder formatieren werde, um so unnötigen Datenspeck loszuwerden.

Und 5. habe ich ganz aktuell begonnen, eine (diese hier) von mehreren Webseiten bei einem neuen Webanbieter neu aufzusetzen, um die andauernden Probleme der Erreichbarkeit beim bisherigen Anbieter (1blu) zu lösen und eine angemessene Verfügbarkeit der Webseiten sicherzustellen. Zugleich war es ohnehin meine Absicht, diese Webseite hier in gewisser Hinsicht umzugestalten, nämlich viele ursprüngliche Content-Vorhaben für Anubiswaechter.de zur Kampfgruppe Adler hin zu verlagern, und so Anubiswaechter.de zu einem reinen Blog umzugestalten. Diese Webseite hier, mit all ihren insb. internen Inhalten, wird dann nach der Domainumschaltung mir noch einige Zeit als Content-Backup dienen, irgendwann aber gelöscht werden.

Weiteres dann alsbald nach Durchführung.

Umfrage zum Webauftritt der Gemeinschaften

Geschrieben von Anubiswaechter am . Veröffentlicht in Clans und Community

Bei ArmAWorld habe ich eine Umfrage gestartet, welche die Gestaltung und die publizierten Inhalte von Gemeinschaften auf ihren jeweiligen Webauftritten betrifft. Der Beitrag ist im folgenden in Gänze wiedergegeben:

"Eine Umfrage in Form einer Diskussion zur Gestaltung und zu den Inhalten der Webpräsenzen der Gemeinschaften aus der Sicht eines Dritten, der nicht Mitglied der jeweiligen Gemeinschaft ist. Zweck der Umfrage soll es sein, eine Hilfestellung für die für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlichen Mitglieder einer Gemeinschaft zu sein.

I. Vorbemerkung

Nahezu jeder Spieler aus der Community wird bereits verschiedene Webseiten und Social Media Auftritte der verschiedenen Gemeinschaften im Netz besucht haben, um sich über die besuchte Gemeinschaft zu informieren bzw. unterhalten zu lassen. Die Webauftritte der zahlreichen Gemeinschaften sind indes so unterschiedlich, wie sie nur sein können. Ebenso die Erwartungshaltung der Besucher. Ausgangspunkt der Überlegung soll die Sicht eines durchschnittlichen Dritten mit seinem Erwartungshorizont sein. Grund dafür ist, dass die Webauftritte primär der Öffentlichkeitsarbeit dienen, um bspw. neue Mitglieder anzuwerben (zu Grunde gelegt, dass die Öffentlichkeitsarbeit überhaupt einem finalen Zweck und nicht nur dem Ausleben einer kreativen Ader dienen soll).

Nicht Gegenstand der Umfrage sollen die Bereiche des Webauftritts sein, welche ausschließlich zur internen (wenn auch öffentlich einsehbaren) Kommunikation der Mitglieder innerhalb der Gemeinschaft dienen sollen (bspw. Forum); dies gilt dann nicht, wenn und soweit Beiträge (z.B. im Forum) auch der Öffentlichkeitsarbeit dienen. Ebenso nicht Gegenstand der Diskussion soll sein, inwieweit eine Gemeinschaft Öffentlichkeitsarbeit überhaupt für erforderlich bzw. sinnvoll erachtet. Dies hat jede Gemeinschaft für sich zu entscheiden. Es soll zu Grunde gelegt werden, dass sie diese für erforderlich hält und bestimmte Plattformen bzw. Kanäle bedient, um sodann -

die zentrale Leitfrage zu stellen:

Was erwartet der durchschnittliche Besucher?
(synonym: Was kommt gut an?)

Eindrucksvolle Videos der Bundeswehr

Geschrieben von Anubiswaechter am . Veröffentlicht in Sicherheitspolitik, Militär, Bundeswehr

Auf dem YouTube-Kanal der Bundeswehr wurden in den letzten Tagen vermehrt sehr anschauliche Kurzfilme veröffentlicht, darunter Videos zum IdZ-ES, den in Syrien eingesetzten Tornados sowie zum neuen Schützenpanzer Puma:

Das IdZ-ES anschaulich präsentiert:

Der Schützenpanzer Puma bei der Truppe:

Polen modernisiert seine Leopard 2 A4 Kampfpanzer

Geschrieben von Anubiswaechter am . Veröffentlicht in Sicherheitspolitik, Militär, Bundeswehr

Polen wird seine Leopard 2 A4 in den kommenden Jahren im Kampfwert steigern. Am Ende werden die modernisierten Panzer Ähnlichkeit mit dem MBT Revolution haben, der auch Grundlage für den Panzer der AAF Fraktion in ArmA 3‬ war.

Wie die ES&T berichtet, wurde die deutsche Firma Rheinmetall mit den Modernisierungsmaßnahmen zur Kampfwertsteigerung beauftragt. Ende 2017 soll ein erster Prototyp ausgeliefert werden. Anschließend sollen zwischen 2018 und 2020 genau 128 Kampfpanzer vom Typ A4 modernisiert werden. Ob auch weitere A4 und A5 aufgerüstet werden sollen, ist noch offen. Der neue polnische Kampfpanzer wird als "Leopard 2 PL" bezeichnet.

Für ArmA 3 würde es sich anbieten, den MBT Revolution der AAF Fraktion neu zu texturieren und bspw. als "Leopard 2 PL 2" ins Spiel zu integrieren. Er würde damit zeitlich gut in das Szenario des Spiels passen.

Der MBT Revolution der AAF Fraktion in ArmA 3.

Vorgeschmack der kommenden ArmA 3 Grafik

Geschrieben von Anubiswaechter am . Veröffentlicht in Spiele und Entwickler

Am 18. Dezember 2015 veröffentlichte Marek Spanel, der CEO von Bohemia Interactive, einen Grafik-Vergleich der derzeitigen und der durch APEX kommenden ArmA 3 Grafik:

Spanel schrieb dazu:

I am so excited about so many new improvements coming to in 2016. Eden first, Apex next. Can't wait for both.

Quelle: https://twitter.com/maruksp/status/677891075487453184

Die verbesserte Grafik, so wie ich es verstanden habe, soll durch neue Shader ermöglicht werden und performance-mäßig mit der aktuelle Grafik mithalten können. Die Grafik sieht meiner Meinung nach wirklich sehr viel lebendiger und damit realistischer aus. Ob es aber wirklich keine Performance-Schwierigkeiten geben wird, bleibt abzuwarten.

Mit den geplanten Updates EDEN und APEX (inkl. der neuen Insel Tanoa) hat sich BIS tolle Vorsätze für das diesjährige Programm vorgenommen. Vergleicht dazu hier noch einmal die Roadmap:

Die aktuelle Arma 3 Roadmap endet in diesem Jahr. Offen ist, wie es danach mit der ArmA-Serie weitergeht.

 Weitere Informationen zu APEX und EDEN gibt es hier: http://arma3.com/news/arma-3-roadmap-2015-16